Ab dem 2. November wird der gesamte Schützenplatz für jegliche Zusammenkünfte & Veranstaltungen bis zum 07. März 2021 wieder geschlossen.

Es findet in dieser Zeit auch kein Training statt!




_______________________________________________________________________
pixabay candle-1068948 1920
Die Bruderschaft trauert um:


Annegret 1

Annegret Schaaf

die am 03.01.2021 nach kurzer, schwerer Krankheit friedlich im Krankenhaus eingeschlafen ist. Uns fehlen einfach nur die Worte. Seit 1974 war sie aktives Mitglied der Bruderschaft, ist mit dem silbernen Verdienstkreuz und dem „Hohen Bruderschaftsorden“ ausgezeichnet worden und hat seit vielen Jahren im geschäftsführenden Vorstand als Schriftführerin, Schatzmeisterin und schließlich als 1. Brudermeisterin viel geleistet. Auch als Schützenliesel hat sie die Bruderschaft vorbildlich repräsentiert. Wir glauben, über ihre Verdienste für den Verein muss man nicht viele Worte machen. Sie war einfach nur unsere „Anne“. Mit ihrer herzlichen Art, ihrem Humor, ihrer Begeisterung für das Brauchtum und besonders für den rheinischen Karneval hat sie sich viele Freunde gemacht. Ohne sie wäre „Santa Colonia“ gar nicht möglich gewesen.

Wir verlieren mit Annegret eine wichtige Entscheidungsträgerin, die mit ihren Kontakten für die Bruderschaft sehr viel bewirkt hat.

Allein ihre Bemühungen um Fördermittel, für die dringend notwendigen Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten auf dem Schützenplatz, waren sehr aufwendig und sind für uns extrem wichtig. Sie wird uns sowohl im Verein, als auch als Mensch und Freundin sehr fehlen.

In Gedanken sind wir bei ihrem Ehemann Helmut, ihrem Sohn Dominik mit seiner Freundin Michaela und auch bei Thalissa, die einen ganz engen Kontakt zu Annegret hatte. Auch der ganzen Familie und allen anderen Freunden und Verwandten gilt unser Mitgefühl.

Norbert Allendorf
(2. Brudermeister)


________________________________________________________



Hartwig




Hartwig Schwarz

der am 31.12.2020, im Alter von nur 76 Jahren, nach längerer Krankheit  verstorben ist. Hartwig war seit dem Jahr 1998 - also seit 22 Jahren  Mitglied unserer Bruderschaft. Ab dem Jahr 2000 hat er 4 Jahre im Vorstand mitgewirkt. Seit 2002 war er Träger des "silbernen Verdienstkreuzes" und 2009 hat er die Ehrennadel in Gold erhalten. Er war auch entscheidend am Aufbau und Betrieb der Bogensportgruppe beteiligt und hat sich dort vorbildlich engagiert.

Schon einige Monate wusste er, dass er schwer krank ist. Wir kennen Hartwig als einen ruhigen, humorvollen und intelligenten Menschen, der auch auf dem Schützenplatz viel für die farbliche Gestaltung, sowohl der großen Halle, als auch der Luftgewehrhalle getan hat. Wurde er gefragt, ob er bei Festen an der Kasse sitzen möchte, so hat er fast nie nein gesagt. Ich selbst habe jahrelang mit Hartwig am Schützenfest das Wertpreisschießen durchgeführt.

Auch im Sportschießen – besonders in der Alters- und Seniorenklasse – hat Hartwig einige Erfolge vorzuweisen. Seine Vorbereitungen auf die Rundenwettkämpfe hat er mit großer Geduld und Akribie betrieben. Sein Trainingsfleiß und seine Kompetenz bei Schießfragen war in der ganzen Bruderschaft bekannt und gefragt.

Leider verlieren wir mit Hartwig wieder ein Mitglied der "alten Garde", der mit ganzem Herzen hinter der Bruderschaft stand. Wir werden ihn schmerzlich vermissen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau Christine, die auch viele Jahre in der Damengilde sehr aktiv war, seiner ganzen Familie und allen anderen Freunden und Verwandten.

Norbert Allendorf
(2. Brudermeister)

________________________________________________________